Camerata Mallorquina

Das Opernorchester Camerata Mallorquina wurde 2014 von Giuliana Retali gegründet. Die Musiker setzen sich aus Mitgliedern Musikern des Konservatoriums, der Banda Municipal de Palma sowie der Balearen-Sinfoniker zusammen. Angefangen hat ihre gemeinsame Arbeit in Manacor, wo das Orchester sich im Auditorio di Manacor durch ein umjubeltes Konzert mit Arien aus Mozarts Opernwerken einen erstklassigen Ruf machte.

 

Nachdem das Orchester die Ortsgebundenheit an den früheren Standort aufgegeben hat, legte es auch den ersten Namen Orquestra de l´Opera de Manacor ab. Als Camerata Mallorquina unterstreicht der Klangkörper seine Verortung in der Linie einer Tradition, die die Textverständlichkeit in den Mittelpunkt der Aufführung stellt und damit seine Nähe zu den Anfängen der Opernmusik bei der Florentiner Camerata.

 

Ab Herbst 2017 setzen sie die Arbeit nun in der Hauptstadt fort, wo sie im Auditorio di Palma am 23. September Mozarts Oper Le nozze di Figaro mit international renommierten Sängern aufführen. Hier werden die Ergebnisse der Arbeitsprinzipien von Oper 4.0 erstmals einem großen Publikum in einer kompletten Opernaufführung präsentiert.